7 moderne Mietwohnungen im Häuslingshaus

 

 Wohnung  Zimmer  Größe  Kaltmiete
pro Monat
Neben-
kosten
pro Monat
 Status  Besonderheit
 Erdgeschoß
Whg 1
 2  54 qm      vermietet  barrierefei
 Erdgeschoß
Whg 2
 1  50 qm      vermietet barrierefei, Eingang direkt vom Hof aus
 Erdgeschoß
Whg 3
 2  60 qm      vermietet  barrierefei, Eingang direkt vom Hof aus
 1. Obergeschoß Whg 4  2  52 qm      vermietet  
 1. Obergeschoß Whg 5  4  111 qm      vermietet  Balkon
 Dachgeschoß Whg 6  2  55 qm      vermietet  
 Dachgeschoß Whg 7  2  80 qm      vermietet  


Bei der Planung des Neubaus wurde bosonderer Wert auf Energieeffizienz gelegt. Das Haus ist nach dem KfW-Standard "Energieeffizienzhaus 55 (Enev 2007)" errichtet und hat dadurch einen sehr geringen Jahres-Primärenergiebedarf (36,3 kWh/(m2a). Näheres hierzu finden Sie auf den Seiten der KfW - Kreditanstalt für Wideraufbau. Eine Lüftungsnalage sorgt durch einen regulierten Luftaustausch für Frischluft und hilft Energie zu sparen.

Die im Jahr 2007 installierte Heizzentrale im Herrenhaus versorgt auch den Neubau mit Wärme für Warmwasser und Heizung. Die Wohnungen werden über eine Fußbodenheizung beheizt. Neben einer modernen und effizienten Gas-Brennwerttherme sorgt vor allem ein Mini-Blockheizkraftwerk für die Bereitstellung von genügend Wärme. Näheres zum Blockheizkraftwerk finden Sie hier.

Jede Mietwohnung kann auf Wunsch Strom vom hauseigenen Blockheizkraftwerk beziehen. Da das Blockheizkraftwerk eine elektrische Leistung von maximal 9 kW hat muss bei Leistungsspitzen bzw. bei wenig Wärmebedarf auf die Stromlieferung aus dem Netz des regionalen Energieversorgers (OVAG) zurückgegriffen werden. Dadruch wird eine Leistungssicherheit gewährleistet. Die Abrechnung erfolgt auf der Grundlage des Arbeitspreises des Stromtarifs der OVAG (ovag trump, Verbraucher über 10.000 kWh/Jahr). Ein Grundpreis wird für die Mietwohnung nicht fällig, so dass man je nach Tarif zwischen 59,50 € und 103,53 € pro Jahr spart und durch die CO2-Einsparung im Vergleich zu einem Großkraftwerk die Umwelt schont.

Eine zentrale Satelitenanlage trägt ebenfalls dazu bei, dass die Nebenkosten so gering wie möglich gehalten werden.

Die monatlichen Vorauszahlungen für die Nebenkosten betragen bei der 1-Zimmer-Wohnung 40 €, bei den 2-Zimmer-Wohnungen 80 € (Whg. 7 = 75 €)und bei der 4-Zimmer-Wohnung 125 € pro Monat. In dieser Vorauszahlung sind enthalten : Wasser, Kanal, Heizung, Müll, Grundsteuer, Versicherung, Allgemeinstrom. Eine detaillierte Abrechnung der Nebenkosten erfolgt jährlich.

Wichtig ist auch der Hinweis, dass auf dem Hof noch aktive Landwirtschaft (siehe hier), allerdings ohne Viehhaltung,  betrieben wird. Deshalb fährt auch mal ein Traktor oder ein Mähdrescher über den Hof, dies vorrangig während der Vegetation von März bis November und speziell während der Ernte (auch mal Sonntags oder Nachts).

Das Halten von Hunden ist nicht erlaubt.


Bei allen Angaben Änderungen vorbehalten. (Stand 09.09.2018)